1. Leben
  2. Reisen

Berlin: Boarding: Familien erhalten oft den Vortritt

Berlin : Boarding: Familien erhalten oft den Vortritt

Beim Boarding lassen Airlines Familien in der Regel den Vortritt: Sie dürfen eher an Bord, ohne dafür extra zahlen zu müssen.

Das gilt etwa für Lufthansa, Condor, Easyjet und Tuifly. Eine Sitzplatzreservierung ist dagegen oft nicht umsonst. Wer also ganz sicher sein will, dass die Familie im Flieger zusammensitzt, muss dafür Zusatzkosten einkalkulieren.

Bei einigen Fluggesellschaften wie Eurowings, Air Berlin, Condor und Lufthansa ist eine Reservierung in manchen Tarifen aber gratis.

Eine Besonderheit gibt es bei Ryanair: Eltern mit Kindern unter zwölf Jahren müssen ab dem 1. September beim Buchen Sitzplätze reservieren. Ein Erwachsener zahlt dabei vier Euro, für die Kinder kostet es nichts.

(dpa)