München: Bei hohen Temperaturen kühlen Kopf bewahren

München: Bei hohen Temperaturen kühlen Kopf bewahren

Bei sommerlichen Temperaturen wird es im Fahrzeuginneren rasch heiß, wenn keine Klimaanlage für ein angenehmes Reiseklima sorgt. Die Luft kann sich dann auf über 60 Grad erhitzen. „Gesundheitliche Probleme wie Kreislaufschwäche und Herz-Rhythmus-Störungen können die Folge sein“, warnt Andrea Piechotta vom ADAC in München.

Dem kann man vorbeugen und Vorsorge kann man ebenfalls bei der Planung treffen. „Bei der Streckenkalkulation sollte bedacht werden, wie man die wärmsten Tageszeiten und die größten Staustrecken umgehen kann“, empfiehlt Vincenco Luca von TÜV Süd: „Hilfreiche Hinweise geben die Stauprognosen der Automobilclubs und die Meldungen im Verkehrsfunk und wer am frühen Morgen startet, kann die kühleren Stunden ausnutzen.“

„Bis zu drei Liter am Tag trinken“, legt die ADAC-Fachfrau Autofahrern ans Herz, um gesundheitliche Problem zu vermeiden. Ideal seien Mineralwasser, verdünnter Obstsaft und kalter Tee. Von Koffein in großen Mengen rät Andrea Piechotta eher ab, da dieser nur zu einer kurzfristigen Besserung des Wachheitsgefühls führe, um dann in eine umso größere Müdigkeit einzumünden. Besonders wichtig ist die Flüssigkeitszufuhr für Kinder. Deshalb immer darauf achten, dass diese ausreichend trinken. Lässt sich die Reisezeit flexibel einteilen, sollten die frühen Morgen- oder Abendstunden genutzt werden. Während der Mittagshitze zwischen zwölf und 15 Uhr mit Kind und Kegel am besten einen schattigen Platz aufsuchen.

„Auf keinen Fall dürfen Kinder oder Tiere im Auto zurückgelassen werden, auch dann nicht, wenn dieses im Schatten geparkt wurde“, mahnt Piechotta: „Durch den sich ändernden Sonnenstand kann es im Auto sehr schnell sehr heiß werden.“ Besonders bei längeren Urlaubsfahrten ist es wichtig, regelmäßig Pausen einzulegen und leichte Gymnastikübungen zu machen, raten Fachleute. Dadurch wird der Kreislauf in Schwung gebracht und der Fahrer ist wieder fit für die Weiterfahrt.

(amv)
Mehr von Aachener Zeitung