1. Leben
  2. Reisen

Sylt: Auf den nordfriesischen Inseln ist Böllern oft nicht erlaubt

Sylt : Auf den nordfriesischen Inseln ist Böllern oft nicht erlaubt

Silvesterurlauber auf Sylt und anderen nordfriesischen Inseln dürfen vielerorts kein eigenes Feuerwerk zünden. In den Friesendörfern auf den Inseln im Wattenmeer ist das Böllern wegen der hohen Brandgefahr oft verboten.

Auf Sylt zum Beispiel dürfen Knaller und Raketen nur an rund einem halben Dutzend Plätzen an den Stränden abgebrannt werden. Traditionell genießen besonders Hundebesitzer den Jahreswechsel auf der Insel, „weil hier Feuerwerk verboten ist”, sagt Jutta Vielberg, Sprecherin von Sylt Marketing.

Verstöße gegen das Böllern könnten als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 Euro geahndet werden, heißt es von der Gemeinde Sylt. Ausnahmen gibt es lediglich in Hörnum sowie an der Promenade in Wenningstedt. Auf Föhr etwa ist Feuerwerk nur am Strand von Wiek erlaubt.

(dpa)