San Francisco: Auf Alcatraz blüht es zwischen historischen Gefängnismauern

San Francisco: Auf Alcatraz blüht es zwischen historischen Gefängnismauern

Die Insel Alcatraz in der Bucht von San Francisco beherbergt nicht nur ein ehemaliges Hochsicherheitsgefängnis. In den fünf „Historic Gardens of Alcatraz” grünt und blüht es auch noch mehr als 40 Jahre nach der Schließung des Gefängnisses.

Eine neue Tour führt Besucher nun freitags und samstags durch die Gartenlandschaften rund um die Sicherheitsmauern.

Obwohl sich lange Jahre keiner um die Gärten auf der Insel kümmerte, überlebten auf dem felsigen Boden fast 200 Arten von Sträuchern, Saftpflanzen, Blumenzwiebeln und Stauden. Inzwischen wurden die Anlagen mit Hilfe historischer Aufnahmen aus der Zeit von 1800 bis 1963 sorgfältig wiederhergestellt.

Der Rundgang durch die fünf Gärten beginnt jeden Freitag und Samstag um 9.30 Uhr an den Docks der Insel. Man kann die Gärten aber auch ohne Guide erkunden, unterstützt von einer neuen Broschüre, die man kostenlos am Hafen von Alcatraz bekommt.

Mehr von Aachener Zeitung