Hamburg: Versicherte sollen Reisekrankenversicherung prüfen

Hamburg: Versicherte sollen Reisekrankenversicherung prüfen

Reisekrankenversicherungen dürfen in ihren allgemeinen Versicherungsbedingungen vorsehen, dass bei einer automatischen Vertragsverlängerung Versicherungsschutz nur für Krankheitsfälle besteht, die nach der Verlängerung neu eingetreten sind.

Das entschied das Landgericht Hamburg (Aktenzeichen: 332 O 200/11). Verbraucher sollten ihre Reisekrankenversicherungen mit einer automatischen Verlängerung entsprechend überprüfen lassen, damit es nicht zu einem Ausschluss von Alt-Krankheiten kommen kann, die dann nicht getragen werden.