Detmold: Kein Arbeitslosengeld während Praktikum

Detmold: Kein Arbeitslosengeld während Praktikum

Arbeitslose, die ein Praktikum im Umfang von mehr als 15 Wochenstunden leisten, haben in dieser Zeit keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Das gilt auch dann, wenn sie keine Vergütung bekommen, wie das Sozialgericht Detmold entschied. Wesentliche Voraussetzung für die Zahlung von Arbeitslosengeld sei die Beschäftigungslosigkeit. Bei einer Arbeitszeit von mehr als 15 Stunden pro Woche sei diese Voraussetzung nicht mehr erfüllt.

Zudem habe der Arbeitslose während des Praktikums nicht für Vermittlungsbemühungen der Arbeitsagentur zur Verfügung gestanden. Auch wenn der Kläger nach eigenen Angaben das Praktikum jederzeit hätte abbrechen können, wäre er „erst nach dem Abbruch des Praktikums und daher nicht an jedem Tag des Praktikums verfügbar” gewesen, betonten die Richter.

Schließlich könne das Praktikum auch nicht nachträglich als „berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme” anerkannt werden, so dass ein Anspruch auf Arbeitslosengeld insgesamt ausscheide. (Aktenzeichen: S 13 AL 531/10)

Mehr von Aachener Zeitung