1. Leben
  2. Recht

Coburg: Gericht kann Sachverständigen-Wertgutachten widersprechen

Coburg : Gericht kann Sachverständigen-Wertgutachten widersprechen

Wertgutachten eines Sachverständigen sind für Gerichte nicht verbindlich. In einem Rechtsstreit (Az.: 13 O 505/12) über die Schuldfrage nach einem Autounfall legte ein vom Landgericht Coburg befragter Sachverständiger den Wiederbeschaffungswert eines beschädigten Autos auf 8500 Euro fest, wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mitteilt.

Ein von dem betroffenen Fahrer eingeholtes Gutachten kam zuvor auf einen Wiederbeschaffungswert von 11 800 Euro, den akzeptierte das Gericht aber nicht. Grundsätzlich könnten Gerichte Nachforschungen zum Wiederbeschaffungswert anstellen, so der DAV.

In dem Fall wurde über einen Unfall verhandelt, zu dem es gekommen war, als ein Auto von einem Feldweg auf eine Bundesstraße auffuhr und dort mit einem anderen Fahrzeug zusammenprallte. Der Fahrer auf der Bundesstraße hielt den Unfallgegner für voll verantwortlich und klagte.

Das Gericht sah das zwar genauso, den geforderten Wiederbeschaffungswert senkte es allerdings. Zur Begründung hieß es, bei einem seriösen Gebrauchtwagenhändler lasse sich ein gleichwertiges Fahrzeug auch zu dem niedrigeren Betrag kaufen.

(dpa)