Paris: Geldstrafen für vergessene Alkoholtests in Frankreich erst ab März

Paris: Geldstrafen für vergessene Alkoholtests in Frankreich erst ab März

Autofahrer, die in Frankreich ohne den seit Juli vorgeschriebenen Alkoholtest unterwegs sind, müssen erst ab kommendem Jahr Strafe zahlen.

Das Innenministerium verschob die Einführung des Verwarngelds von elf Euro von 1. November auf 1. März. In einigen Regionen gebe es nicht genug Tests, teilte die Verkehrssicherheitsbehörde am Montagabend zur Begründung mit.

Seit Juli müssen Autofahrer in Frankreich ein Röhrchen dabei haben, um bei einer Kontrolle ihren Alkoholspiegel zu testen. Die Behörden hoffen, so die Zahl der durch zu viel Alkohol verursachten Unfälle zu verringern. Knapp zwei Euro teure Einmaltests können in Apotheken und Diskotheken gekauft werden, allerdings gibt es in einigen Regionen Lieferschwierigkeiten.

Mehr von Aachener Zeitung