1. Leben
  2. Recht

Berlin: Gegen Bescheide der Rentenversicherung ist Widerspruch möglich

Berlin : Gegen Bescheide der Rentenversicherung ist Widerspruch möglich

Gegen Bescheide der Deutschen Rentenversicherung ist Widerspruch möglich. Eingelegt werden kann er innerhalb eines Monats, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Bund. Bei einem Wohnsitz im Ausland bleiben drei Monaten Zeit.

Wo der Widerspruch einzulegen ist, steht in der Rechtsbehelfsbelehrung des Bescheides. Wichtig: Der Widerspruch muss begründet werden.

Im Rahmen des Widerspruchsverfahrens überprüft die Verwaltung zunächst selbst noch einmal ihre Entscheidung. Bleibt sie dabei, wird der Widerspruch an einen Widerspruchsausschuss abgegeben. Dieser kann die Entscheidung der Verwaltung ändern. Widerspruchsverfahren sind für Versicherte und Rentner kostenfrei.

Die Widerspruchsausschüsse sind besetzt mit Vertretern der Versicherten und der Arbeitgeber. Bestimmt werden sie von der Vertreterversammlung, die im Rahmen der Sozialwahl 2017 neu gewählt wird. Noch bis zum 31. Mai können Versicherte und Rentner bei der Deutschen Rentenversicherung Bund und bei der Deutschen Rentenversicherung Saarland über die Zusammensetzung der Vertreterversammlungen abstimmen.

(dpa)