1. Leben
  2. Recht

Koblenz: Bürgschaft für Kredit des Ehepartners kann sittenwidrig sein

Koblenz : Bürgschaft für Kredit des Ehepartners kann sittenwidrig sein

Banken verlangen bei Krediten immer wieder, dass Ehepartner als Bürge für das Darlehen des anderen geradestehen. Eine solche Mithaftung kann aber sittenwidrig sein, erklärt die Notarkammer Koblenz.

Das gilt insbesondere dann, wenn der bürgende Ehegatte kein eigenes Vermögen oder Einkommen hat.

Häufig übernimmt der vermögenslose Ehepartner die Bürgschaft nur, um den ehelichen Frieden zu wahren. In solchen Fällen vermuten Gerichte, dass Kreditgeber die Situation des Bürgen in sittlich anstößiger Weise ausnutzen. Die Folge: Die Bank rutscht in die Pflicht, im Einzelfall das Gegenteil zu beweisen.

(dpa)