1. Leben
  2. Recht

Erfurt/Frankfurt: Arbeitnehmer dürfen ungerechte Anweisungen ignorieren

Erfurt/Frankfurt : Arbeitnehmer dürfen ungerechte Anweisungen ignorieren

Gibt der Arbeitgeber eine ungerechte Arbeitsanweisung, müssen Untergebene diese nicht befolgen. Das geht aus einer Mitteilung des Bundesarbeitsgerichts (Az.: 5 AS 7/17) hervor, auf die der Bund-Verlag hinweist.

Bisher war es so, dass Arbeitnehmer auch unbillige Weisungen, wie es in der Fachsprache heißt, erst einmal befolgen müssen. Diese Rechtsauffassung ändert das höchste Arbeitsgericht nun: Arbeitnehmer können sich solchen Anweisungen von Anfang an verweigern - und müssen nicht erst warten, bis ein Gericht deren Ungerechtigkeit feststellt.

Allerdings handeln sie dabei auf eigenes Risiko, so die Experten: Stellt ein Gericht dann später fest, dass eine Anweisung gar nicht unbillig war, muss der Arbeitnehmer die Konsequenzen tragen. Die können bis zur Kündigung reichen.

(dpa)