Düsseldorf: Anspruch auf unbefristeten Unterhalt bei krankem Kind

Düsseldorf: Anspruch auf unbefristeten Unterhalt bei krankem Kind

Muss ein Elternteil ein krankes Kind dauerhaft betreuen und kann daher nicht in Vollzeit arbeiten, hat es gegenüber dem Ex-Partner Anspruch auf unbefristeten Unterhalt. Das geht aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf hervor (Az.: II-8 UF 32/09), auf das der Deutsche Anwaltverein (DAV) hinweist.

In dem Fall hatte eine geschiedene Frau zunächst vor dem Amtsgericht Oberhausen auf unbefristeten Unterhalt von ihrem Ex-Mann geklagt. Als Grund führte die nur halbtags arbeitstätige Frau die Immunschwäche-Krankheit des gemeinsamen Kindes an. Sie erfordere eine umfassende Betreuung.

Nachdem die Klage in erster Instanz abgelehnt wurde, verpflichtete das Oberlandesgericht den Mann zu einer monatlichen Unterhaltszahlung in Höhe von 600 Euro. Auch eine Befristung kam für die Richter nicht in Betracht, da nicht abzusehen sei, wann sich der Betreuungsbedarf des Kindes ändern werde.

Mehr von Aachener Zeitung