1. Leben
  2. Lifestyle

Zeitlose Modetrends für Sie und Ihn

Topgestylt : Zeitlose Modetrends für Sie und Ihn

In den vergangenen Monaten wurde das Thema Mode bei den meisten wohl hinten angestellt. Homeoffice, Lockdown und die Einschränkungen des eigenen Soziallebens haben dazu beigetragen, dass man plötzlich nicht mehr topgestylt ins Büro, ins Kino oder zu Partys in den Club geht.

Doch gerade mit den ersten Lockerungen und Sonnenstrahlen wird nun das Bedürfnis geweckt, sich wieder etwas aufzuhübschen, sich schick zu machen oder einfach mal wieder etwas anderes zu tragen als die bequeme Jogginghose. Höchste Zeit also, sich mit den neuen Modetrends für 2020 auseinanderzusetzen und sich entsprechend mit den It-Pieces der Saison einzudecken.

Nachhaltigkeit als neuer Modefaktor

Bisher wurde die Modewelt vor allem durch Fast Fashion, Schnelllebigkeit und stetig wechselnde Trends bestimmt. Doch die Corona-Pandemie hat auch die Modebranche hart getroffen. Nicht nur fehlt es vielen Menschen aufgrund von Kurzarbeit am nötigen Kleingeld für eine ausgiebige Shoppingtour. Auch das generelle Bedürfnis, sich mit den neusten Modetrends zu schmücken und damit Komplimente oder neidische Blicke zu erhaschen, hat sich in den vergangenen Wochen verändert. Viel mehr steigt die Kreativität, das Gespür für Nachhaltigkeit und die kritische Betrachtung der bisherigen Shopping-Ausbeuten. Denn möglicherweise gibt es dabei ja das ein oder andere Teil, das einen „zweiten Sommer“ verdient hat.

DIY: Batik und Co.

Im Zuge der Nachhaltigkeit gewinnt auch das Thema Do it yourself (kurz: DIY) immer mehr an Bedeutung. Denn warum sollten wir in teure Designerteile investieren, wenn wir diese mit ein wenig handwerklichem Geschick ganz leicht selbst – und zudem noch viel individueller – gestalten können? Beliebte DIY-Projekte sind u.a.:

  • Batiken: Mit wenig Aufwand und Budget lassen sich tolle Ergebnisse erzielen. Dazu benötigt man nicht mehr als Wasser, Batikfarben, einen Eimer und das Kleidungsstück, das eingefärbt werden soll. Eine Anleitung zum neuen DIY-Trend Batik gibt es hier.
  • Jeansjacken aufmotzen: Der coole Klassiker erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Wer seine Jeansjacke aber nicht mehr leiden mag und gerne frischen Wind in seine Garderobe bringen möchte, kann mit Nieten, Perlen oder bunten Farbklecksen kreativ werden. So hat man schnell ein echtes Unikat gezaubert und spart sich die Kosten für ein teures Designer-Stück.
  • Shorts herstellen: Nichts ist wohl einfacher, als aus der alten Lieblingsjeans mit zwei gezielten Schnitten eine neue Shorts zu zaubern. Aber Achtung: Probieren Sie die Hose vorher an und zeichnen Sie die Länge auf, um keine zu kurzen Shorts zu riskieren.

Ideal für Schnäppchenjäger: Outlets als Anlaufstelle

Wer in diesem Sommer auf sein Budget achten möchte und lieber auf bewährte Klassiker setzt, der liegt damit total im Trend. Möchte man dennoch in ein paar neue Teile investieren und dabei vor allem hochwertige und zeitlose Kleidungsstücke kaufen, der ist in den beliebten Outlets gut aufgehoben. Diese bieten aktuelle Teile und Mode der letzten Saison zu günstigen Preisen an. Zudem warten die großen Outletcitys mit Cafés und Restaurants für die Pause zwischendurch auf und laden so auch zum Familienausflug oder einem Shoppingtrip mit dem Partner bzw. der Partnerin ein.

Trends 2020: Jeans, die Farbe Weiß und der College-Stil

Der Sommer 2020 hat einiges zu bieten. Neben vielen neuen Modetrends wie dem Bandana oder Oversize-Sonnenbrillen bestimmen auch kulinarische Sommertrends das Jahr. Doch um die Blicke auf sich zu ziehen, ist es nicht unbedingt notwendig, die neusten Trends mitzumachen. Oftmals genügt ein Blick in den eigenen Kleiderschrank, um dort Teile ausfindig zu machen, die geschickt kombiniert einen echten Hingucker garantieren.

Wer es beispielsweise sportlich-lässig mag, der ist mit Jeansjacken in Oversize-Größen, Jeans-Overalls oder Jeanskleidern in diesem Sommer perfekt gestylt. Je nach Kombination mit schicker Sonnenbrille, hohen Schuhen und Schmuck wird der Look so auch direkt ausgehtauglich. Für die sportliche Variante kann man zu bequemen Sneakern und lässigem Rucksack greifen.

Die Farbe Weiß ist aus der Modewelt schon lange nicht mehr wegzudenken. Insbesondere dieses Jahr gehört sie zu den beliebtesten Trends. Luftig, sportlich, elegant – Die Kombinationsmöglichkeiten sind nahezu endlos und machen die Nicht-Farbe so zum Trend des Sommers 2020.

Der Utility-Trend gehört ebenfalls zu den angesagten Looks in diesem Jahr. Dazu gehören vor allem Kleidungsstücke in gedeckten Farbtönen wie Oliv, Khaki, Grün, Beige oder Braun. Gerade die bequemen Cargoshorts für Männer machen diesen Trend schnell alltagstauglich und praktisch.

Der College-Stil, der vor allem durch College-Jacken, T-Shirts mit Logo-Print und Jeansjacken geprägt wird, lebt von Sportlichkeit und Lässigkeit. Die Teile sind bequem, einfach zu kombinieren und mit klaren Schnitten und Mustern ein idealer Alltagsbegleiter. Die zeitlose Mode – die meist in Farben wie Rot, Blau, Grau, Schwarz und Weiß – designt ist, ist daher auch bei Männern beliebt. Designer wie Tommy Hilfiger kreieren bereits seit Jahren den beliebten Look, der inzwischen aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken ist.

Weitere zeitlose Trends, die auch dieses Jahr beliebt sind:

  • der schwarze Blazer
  • die weiße Bluse, das weiße Hemd oder T-Shirt
  • Muster in Form von Streifen und Punkten
  • Farben als Statement
  • Kleider (egal ob Hemdkleid, Wickelkleid oder das kleine Schwarze)

Es bleibt abzuwarten, welche aktuellen Trends sich durchsetzen und auch in den kommenden Monaten und Jahren bleiben werden. Generell gilt beim Thema Mode natürlich wie immer: Erlaubt ist, was gefällt.