Was ist drin?: Sanddornöl lindert Hautreizungen

Was ist drin?: Sanddornöl lindert Hautreizungen

Die Beeren des Sanddorns sind sehr vitaminreich und werden in Form von Saft, Tee oder Sirup für ihr fruchtiges und säuerliches Aroma geschätzt. Aber auch in der Kosmetik finden die Früchte des stacheligen Sanddornstrauchs Verwendung:

Entweder als Öl aus dem Fruchtfleisch oder als Öl aus den Kernen. Ob das der Fall ist, erkennt man auf der sogenannten INCI-Liste der Inhaltsstoffe an diesem Begriff „Hippophae rhamnoides“.

Das Öl aus dem Fruchtfleisch des Sanddorns besitzt aufgrund seines hohen Gehalts an Carotinoiden eine orangerote Farbe. Da es auch viele Vitamine, Spurenelemente und essenzielle Fettsäuren enthält, wirkt das Öl antioxidativ und sorgt für eine Regenerierung der Haut. Auch eine reizlindernde Eigenschaft hat das Öl, und es hilft bei der Minderung von Rissen in der Hornschicht, erläutert der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt.

Das Öl aus den Kernen hat hingegen eine rötliche Färbung und enthält viele ungesättigte Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure. Es steigert die Hautfeuchte und ist daher gut für trockene, aber auch normale Haut geeignet.

Mehr von Aachener Zeitung