Trends gezielt nutzen : Mode für Best Ager

Spätestens seit bei Germany’s Next Topmodel drei Models im fortgeschrittenen Alter zu sehen waren, ist der Begriff Best Ager in aller Munde.

Denn die drei Kandidatinnen Martina, Liselotte und Barbara beweisen, dass man auch jenseits der 50 noch richtig schick aussehen kann. Die drei Damen versprühen jede Menge Selbstbewusstsein und zeigen sich in gut sitzender, manchmal extravaganter und immer stilsicherer Kleidung. Damit sind sie eine echte Inspiration für viele Frauen im reifen Alter.

Doch natürlich suchen die meisten Damen nicht nach ausgefallenen Abendkleidern oder sündhaft teurer Haute Couture, sondern stattdessen nach funktionaler und dennoch stylisher Mode, die im Alltag gut getragen werden kann. Verrückte Farbkombinationen und bunte Muster dürfen vorkommen, sollte aber immer als Akzent genutzt werden und das Outfit nicht dominieren.

 Warum die Kleidung im Alter nicht richtig sitzt

Tatsächlich haben viele ältere Frauen aber Probleme, moderne Outfits zu finden. Denn der Körper verändert sich mit dem Alter, sodass die standardisierten Schnitte der Modeindustrie nicht passen. Das ist unbequem und sieht meistens auch nicht besonders gut aus. Typische Problemchen im Alter sind ein etwas besser gepolsterter Bauch und schwindende Muskelmasse. Da sich in den Wechseljahren der Hormonhaushalt verändert und der Östrogenspiegel sinkt, setzen Frauen jetzt genauso wie Männer vorzugsweise am Bauch Fett an. Dadurch sitzen Hosen, Röcke und Oberteile einfach nicht mehr richtig. Glücklicherweise gibt es immer mehr Modeunternehmen, die Best Ager als Zielgruppe für sich entdeckt haben und Kleidung für Damen im gehobenen Alter produzieren.

 Styling-Ideen für Best Ager

Auch mit 50 plus muss man keine Angst vor bunten Farben und aktuellen Modeerscheinungen haben. Damit der Look altersgerecht wird, sollten Trends gezielt genutzt werden, um den eigenen Stil aufzuwerten und zu ergänzen. So lässt sich verhindern, dass das Outfit aufgesetzt oder zu gewollt wirkt.

 Farben und Muster einsetzen

Mit einem modischen Statement wie einer bunt gemusterten Bluse für Damen im reifen Alter lassen sich sonst eher schlichte Looks im Handumdrehen aufwerten. Modelle mit Rauten, Blumenmotiven oder Paisley-Muster wirken herrlich feminin und eignen sich aufgrund ihrer frischen Farben wunderbar für Frühling und Sommer. Meist sind sie am Bauch ein wenig lockerer geschnitten, sodass sie sanft fallen und einen angenehmen Tragekomfort bieten. Außerdem können sie vielfältig kombiniert werden. So passen sie zu Röcken, zur normalen Jeans oder zur leichten Shorts.

Damit die Hosen am Bauch nicht zwicken, können Damen im fortgeschrittenen Alter zu Modellen mit einem Gummizug am Bauch greifen. Wenn dieser unter der langen Bluse versteckt ist, fällt er gar nicht auf. Wenn es draußen etwas kühler wird, lässt sich die Bluse mit einem Lederblazer in einer passenden Farbe kombinieren.

Die Macht der Accessoires

Wer bereits das perfekte Sommerkleid besitzt, das der Figur schmeichelt und sich einfach richtig bequem anfühlt, kann es auch behalten und es mit modernen Accessoires aufwerten. Eine Sonnenbrille mit großen Gläsern, ein auffällige Statementkette oder ein farbenfrohes Tuch runden den Look stilsicher ab und verleihen dem Lieblingskleid einen ganz neuen Charakter.

Auch Taschen und Schuhe bieten sich ganz hervorragend an, um den Style in eine bestimmte Richtung lenken. Durch eine Wildledertasche mit Fransen bekommt das Outfit beispielsweise sofort einen Wild-West-Charakter, während Sandalen in zarten Pastellfarben oder Ballerinas mit Blumen-Applikationen für eine feminine Note sorgen.

Nicht nur die Optik zählt

Das schönste Outfit ist nichts wert, wenn man sich darin nicht wohlfühlt, weil die Passform nicht geeignet ist oder der Stoff kratzt. Auch ständiges Schwitzen kann dazu führen, dass das neue Kleidungsstück schnell ganz hinten im Kleiderschrank vergraben wird. Denn die meisten älteren Frauen sind nicht mehr bereit, ein stylishes Outfit zulasten des Komforts zu tragen. Deswegen ist es wichtig, die richtigen Materialien auszusuchen. Folgende Stoffe eignen sich hervorragend:

  • Baumwolle
  • Leinen
  • Seide
  • Lyocell
  • Viskose

Bei Baumwolle, Seiden und Leinen handelt es sich um reine Naturfasern, die eine hohe Hautfreundlichkeit und Atmungsaktivität mit sich bringen. Somit sind sie gute Begleiter für Frühling und Sommer. Lyocell und Viskose sind hingegen künstlich gefertigte Fasern, die aber auf Cellulose basieren. Sie bieten also ähnliche Eigenschaften.