1. Leben
  2. Lifestyle

Kaffeekultur: Wie und was trinken Europäer? Der Ländervergleich

Der Ländervergleich : Kaffeekultur: Wie und was trinken Europäer?

Wo genießen Sie Ihre Kaffeespezialitäten? Wo trinken Sie Ihren Kaffee am liebsten? Abhängig davon, wo Sie sich aufhalten, wird der Kaffee ein bisschen anders schmecken.

In Italien gibt es beispielsweise andere Spezialitäten als es in Frankreich oder Deutschland der Fall ist. Haben Sie ein Lieblingsland bezogen auf eine Kaffeespezialität? Gibt es eine Region in Europa, in der Sie Ihren Kaffee zweifellos am liebsten genießen?

Wir stellen einen europäischen Vergleich an und vergleichen verschiedene Länder miteinander. Vielmehr geht es dabei um die Trinkenden und nicht die Länder.

Schließlich sind es die Menschen, die den Kaffee mitbestimmen und entscheiden, wo der Kaffee wie getrunken wird. Die Menschen entscheiden über ihre Kaffeekultur und eben jene Kaffeekultur entscheidet wiederum über die Menschen und über das, was sie gern trinken. Starten wir also die virtuelle Reise durch Europa und schauen, was wo gern und viel getrunken wird. Kaffee Sets gibt es aus sämtlichen Ländern dieser Welt im Angebot. Doch in den Restaurants erhalten Sie Spezialitäten, die Sie aus den Kaffee Sets nicht immer so erhalten können.

In Italien ist der Kaffee kulturell stark verwurzelt

 Ob Espresso, Cappuccino oder andere Modegetränke – das italienische Lebensgefühl wäre ohne die beliebte Tasse Kaffee undenkbar. In den wichtigsten Städten der Welt findet man heutzutage die Baristas vor, die den Kaffee nach italienischem Stil zubereiten.

Die Espressobar ist nicht minder beliebt. Der Espresso wird mit 6-9 Gramm frisch gemahlenem Kaffeepulver serviert, im Siebträger 25 bis 30 Sekunden zubereitet. Erhalten Sie Ristretto, handelt es sich um den klassischen Espresso mit 10 ml Wasser. Man kann es als starke und konzentrierte Version des Espresso bezeichnen.

Wenn Sie Kaffee Sets im Internet bestellen, erhalten Sie nicht immer das, was Sie in italienischen Restaurants erhalten. Finden Sie dort in Ihren Tassen zum Beispiel Lungo vor, ist der Espresso mit bis zu 45 ml Wasser verlängert. Der Caffé Macchiato stellt hingegen Espresso mit Milchschaum dar. Wird Ihnen Marocchino serviert, dann erhalten Sie Espresso im Shotglas, Kakaopulver auf dem Espresso und dazu Milch mit Milchschaum.

Beim Doppio Espresso erhält man zwei Espresso in einer Tasse – der doppelte Schuss an Koffein! Derweil wird ein Cappuccino mit einem Drittel Espresso, einem Drittel Milch, einem Drittel Milchschaum zubereitet. Bei einem Latte Macchiato hingegen wird ein Glas heiße Milch mit etwas Milchschaum samt Espresso-Shot in der Milch serviert.

Wer sich über italienische Besonderheiten unterhalten möchte, darf aber den Caffe Latte, die große Tasse warme Milch mit Espresso mit wenig oder gar keinem Schaum nicht unerwähnt lassen. Beim Affogato di Caffee wird eine Kugel Vanilleeis mit einem Espresso in einer Capuccinotasse serviert, zumal die Spezialität meist mit Sahne versehen wird. Nun werden Sie verstehen, warum die Kaffee Sets aus dem Internet zwar einfach zu bestellen sind, sie die üblichen Getränke aus dem Restaurant aber nur bedingt ersetzen.

Welche Kaffee Sets bestellt und verwendet werden, ist die eine Sache. Doch was man aus diesen Kaffee Sets dann macht, ist eine völlig andere, vor allem lokale Frage.

 In Deutschland ist der Filterkaffee nach wie vor nicht wegzudenken

Durch den Kaffeevollautomaten hat sich die Kultur in Deutschland aber erneut verändert, zumal die Filterkaffeemaschine sich auch wieder hoher Beliebtheit erfreut. Die Kaffee Sets sind dieselben geblieben, doch die Vorlieben der Deutschen verändern sich natürlich. Die Tasse Kaffee in Deutschland, welche am liebsten getrunken wird, ist aber der typisch deutsche Brühkaffee. Doch auch der Cappuccino mit Sahne, der Milchkaffee oder der Pharisäer als Brühkaffee mit einem Schuss Rum sind beliebt.

Der Kleine Schwarze ist ein starker Kaffee, der mit dem Siebträger oder wie ein Mokka zubereitet wird. In einer kleinen Kanne erhält man noch etwas zusätzlich Kaffee, sodass der Gast seinen Kaffee selbst verfeinern kann. Der Große Schwarze ist hingegen ein doppelter Mokka in einer großen Schale. Eine Tasse Kaffee im Kännchen mit Sahne wird der Braune genannt und ist in Österreich ein Klassiker. Sahne und Frischmilch zusammen ergeben die Melange in Österreich, eine Art Milchkaffee.

Den kräftigen Kaffee mit Sahne und Kakaopulver nennt man Kapuziner, den Teil Kaffee und Teil Milch mit Milchschaumhaube Wiener Melange. Ansonsten werden gespritzte Mokka und sogenannte Othellos (heiße Schokolade mit Espresso) gern serviert.

Wie trinkt man seinen Kaffee in Frankreich?

Unter anderem als Café au lait, der gern morgens getrunken wird. Über den Tag verteilt ist es dann eher der Café Noir, der kleine schwarze Kaffee. Wenn der Café au lait mit Milch und Kaffee im Verhältnis 1:1 serviert wird, so nennt der Franzose oder die Französin das „Bol“.

Der Café Noir ist ein schwarzer, kleiner Kaffee. Mit dem Café Double ist ein schwarzer, sehr starker, aber kleiner Kaffee gemeint. Die arabische oder türkische Kultur wird dort durch den Café Arabe geschätzt. Espresso mit heißer Milch – der Café Crème, oder doch lieber der Café Royal – Cognac, der mit Zucker flambiert wird, ehe man Kaffee aufgießt.

An Varianten fehlt es also auch an Frankreich nicht. 

Durch den Einblick in vier klassische europäische Kaffee-Kulturen haben Sie bereits erfahren, was wo gern getrunken wird. Nun können Sie sich ganz Ihren Geschmäckern hingeben und das ausprobieren, was Ihnen gefällt.