1. Leben
  2. Lifestyle

Diese Basics dürfen für den Herbst nicht fehlen

Modetrends : Diese Basics dürfen für den Herbst nicht fehlen

Die Tage werden kürzer, die Abende kühler und der Herbst bahnt sich so langsam seinen Weg. Gerade in der kühleren Jahreszeit sind Lagenlooks nicht nur praktisch, sondern auch total angesagt.

Dabei kommt vor allem es auf die ideale Kombination der verschiedenen Teile an. Dafür eignen sich insbesondere einige Basics, die Sie nach Belieben mixen und zu coolen Herbst-Styles kombinieren können. Welche Teile in der Herbstgarderobe auf keinen Fall fehlen dürfen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

All-time Basic: Jeans

Jeans-Hosen gehören wohl eindeutig zu den Dauerbrennern. Auch im Herbst sind Sie damit definitiv gut gerüstet für laue Abende. Der besondere Vorteil: Jeans-Hosen lassen sich einfach mit anderen Teilen kombinieren. Zudem sind die beliebten Teile super bequem und passen zu jeder Figur. Falls Sie für sich noch nicht den passenden Jeans-Cut gefunden haben, können Sie hier nachlesen, was Ihrer Figur schmeichelt.

Strickpullover

Der Herbst steht ganz im Zeichen von kühlen, verregneten Tagen, buntem Laub und langen Spaziergängen. Wer also genau diese plant, ist mit einem passenden Strickpullover ideal eingekleidet. Darunter lassen sich – je nach Ausschnitt – schöne Spitzentops kombinieren oder an kälteren Tagen ein Unterhemd darunter tragen. Besonders mit ausgefallenem Zopfmuster sind Strickpullover oft ein echter Hingucker. 2020 tragen Sie die wärmenden Teile jedoch auch in Knallfarben wie Royalblau, Orange oder Grün und setzen damit ein modisches Statement. Für den Schick-Faktor kombinieren Sie sie am besten mit coolen Leder-Teilen und rundeen das Outfit mit angesagten Knee High-Boots ab. Was beim Thema Schuhe dieses Jahr noch angesagt ist, erfahren Sie auch in diesem Beitrag.

Übergangsjacken und Co.

Gerade im Herbst sind Übergangsjacken eines der wichtigsten Basics. Denn auch wenn es tagsüber noch oft sommerlich warm wird, wird es zu späterer Stunde doch etwas frischer oder es wehen kühle Winde. Mit einer schicken Jacke zum Überwerfen sind Sie dennoch immer gut gerüstet . Im besten Fall wählen Sie dazu Jacken aus Baumwolle oder anderen Naturmaterialien, da diese eine wärmende Funktion haben und somit auch vor kühleren Temperaturen schützen. Mit einer einfachen Jeans und luftiger Bluse kombiniert, haben Sie direkt ein schickes Herbstoutfit kreiert. Tipp: Mit einem passenden Schal schaffen Sie zusätzlichen Schutz vor Wind und Wetter. Boots oder Stiefeletten runden das Outfit schließlich ab.

Die schicken Herbstbegleiter: Trenchcoats und Blazer

Wer gerne etwas Besonderes trägt oder gut gekleidet zum Business-Meeting erscheinen möchte, kann zu einer edleren Variante greifen und sich Trenchcoat oder Blazer zulegen. Dabei kommt es in erster Linie darauf an, dass diese gut sitzen. Gerade für einen Trenchcoat sollten Sie Ihre Größe berücksichtigen und darauf achten, dass dieser nicht zu lang ist. Ansonsten wird die Figur gedrückt und Sie wirken ggf. kleiner, als Sie sind. Je nach Proportionen kann dies unvorteilhaft wirken. Im Zweifelsfall sollten Sie daher den Trenchcoat mit hohen Schuhen – wie etwa Stiefeln, Stiefeletten oder Pumps – kombinieren, um die Figur zu strecken.

Mädchenhaft durch den Herbst: Midi-Röcke und -Kleider

Wer es gerne luftiger mag und sich feminin kleidet, ist mit angesagten Midi-Röcken oder -Kleidern in diesem Herbst gut beraten. In unzähligen Prints, Farben und Designs sind die beliebten Teile inzwischen erhältlich und werten so nicht nur Kleiderschränke auf, sondern ebenso ein gelungenes Outfit. Durch die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten ergeben sich schöne Styles, mit denen Sie sowohl cool als auch passend zum Herbstwetter gekleidet sind. Einige Styling-Ideen:

  • Rock-Chic: Midi-Kleider mit Streifen in Kombination mit Lederjacke und Bikerboots
  • Boho-Look: Midi-Kleider aus Cord mit Fedora-Hut und Fransentasche
  • Romantic-Look: Midi-Röcke mit Blümchenprint und leichter Bluse
  • Vintage-Style: Plissee-Midiröcke aus Samt oder Satin kombiniert mit angesagtem Flanellhemd, Spitzentop und XXL-Schal

Der Vorteil der Röcke und Kleider in Zwischenlänge: Sie stehen sowohl kleineren als auch großen Frauen, sie können gut mit Strickpullovern und Jacken kombiniert werden und bilden dadurch den idealen Herbstlook. Noch mehr Inspirationen für Styles mit Midi-Röcken gibt es beispielsweise hier.

Modetrends für Mutige: Fransen und Bubi-Kragen

Wer es dennoch etwas ausgefallener mag und sich gerne etwas extravaganter stylt, ist mit Modetrends wie Fransen und Bubi-Kragen perfekt beraten. Gerade Fransen erleben seit einiger Zeit ein echtes Revival und sind nicht nur bei Accessoires wie Taschen oder Rucksäcken zu finden, sondern inzwischen auch fester Bestandteil von Jacken, Hemden und Blusen. Gestylt werden Fransen-Teile meist mit schlichten Jeans, Boots oder als Hingucker-Teil (z. B. bei einem Fransen-Kleid). Auch der Bubi-Kragen ist 2020 wieder total angesagt und wirkt vor allem mit Pullunder oder Strickpullover besonders schick. Gerade mädchenhafte, schlichte Looks profitieren von dem extravaganten Blickfang.