1. Leben

Rückstände von Pflanzenschutzmittel: Häagen-Dazs ruft drei Eisprodukte zurück

Rückstände von Pflanzenschutzmittel : Häagen-Dazs ruft drei Eisprodukte zurück

Seit Tagen werden in anderen Ländern in Europa Produkte der Marke Häagen-Dazs zurückgerufen. Jetzt sollen auch Kunden in Deutschland die betroffenen Eissorten nicht verzehren, sondern zurückbringen.

Der US-Hersteller General Mills ruft Produkte der Eis-Marke Häagen-Dazs zurück. Konkret handelt es sich dabei um die Produkte „Häagen-Dazs Vanilla“ in der 460 Milliliter- und in der 95 Milliliter-Packung sowie die „Häagen-Dazs Classic Collection“, alle mit einer Mindesthaltbarkeit bis einschließlich 21. Mai 2023.

In dem Eis könnten sich Rückstände von Ethylenoxid befinden. Dabei handelt es sich um ein Pflanzenschutzmittel, das zur Bekämpfung von Bakterien und Pilzen dient. Es ist in der Lebensmittelproduktion in Europa verboten, weil es das Erbgut verändern und Krebs erzeugen kann.

Käufer können die betroffenen Packungen in den Handel zurückbringen. Dort wird der Verkaufspreis erstattet. Der Hersteller selbst gibt an, dass andere Häagen-Dazs-Produkte nicht von dem Rückruf betroffen seien. Sie könnten weiterhin bedenkenlos verzehrt werden.

(red)