1. Leben
  2. Gesundheit

Düsseldorf/Münster: Zahl der Grippe-Erkrankten gestiegen

Düsseldorf/Münster : Zahl der Grippe-Erkrankten gestiegen

Die Zahl der Grippe-Erkrankten in Nordrhein-Westfalen steigt weiter an. Seit Anfang des Jahres seien landesweit rund 450 Influenza-Erkrankungen gemeldet worden.

Das sagte Kirsten Bradt vom Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit in Münster der Nachrichtenagentur ddp. Allein in der vergangenen Woche seien rund 120 Neu-Erkrankungen hinzugekommen. Zudem erkrankten viele Menschen an Atemwegsinfekten, die einer Grippe glichen.

Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der Grippe-Erkrankungen allerdings niedriger. Bislang sei insgesamt noch ein vergleichsweise „milder Verlauf” der Grippewelle festzustellen, sagt Bradt. Nach ihren Angaben dauert die Grippesaison noch bis Mitte April an.

Mediziner empfehlen eine rechtzeitige Impfung vor allem für chronisch Kranke, Menschen ab dem 60. Lebensjahr und Beschäftigte der Medizinbranche. Zum Teil werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen. Bis der Impfschutz eintritt, dauert es allerdings zwischen 10 und 14 Tagen.