1. Leben
  2. Gesundheit

Düsseldorf: Weiche Kontaktlinsen anfällig für Keime

Düsseldorf : Weiche Kontaktlinsen anfällig für Keime

Sogenannte Spaßlinsen und andere weiche Kontaktlinsen sind häufig an gefährlichen Augenentzündungen beteiligt.

Darauf wies der Augenspezialist Prof. Wolfgang Behrens-Baumann am Dienstag bei der Augenärztlichen Akademie Deutschland (AAD) in Düsseldorf hin. Werde bei den Linsen nicht penibel auf Hygiene geachtet, könnten Keime in das weiche Material eindringen und zu Infektionen der Augenoberfläche führen.

Um dem vorzubeugen, sollten die weichen Kontaktlinsen nach zwei bis vier Wochen ersetzt werden. Vor dem Einsetzen und Herausnehmen sollte man die Hände waschen. Die Linsen müssen gründlich mit Speziallösungen gereinigt werden und sollten nicht mit Leitungswasser in Berührung kommen.

Im Extremfall könne eine nicht behandelte Augenentzündung zur Erblindung führen, warnte Behrens-Baumann. Wenn das Auge brenne, schmerze, gerötet sei oder eitere, sollte man rasch den Arzt aufsuchen. Oft könnten antibiotische Augentropfen helfen. An dem bis Samstag dauernden Fortbildungskongress nehmen rund 4500 Augenmediziner und Experten teil.