1. Leben
  2. Gesundheit

Limburgerhof: Vor dem Baden abkühlen und langsam ins Wasser gehen

Limburgerhof : Vor dem Baden abkühlen und langsam ins Wasser gehen

Auch wenn die Sommerhitze eine schnelle Abkühlung verlockend erscheinen lässt: Badende sollten nicht mit einem sportlichen Kopfsprung in ein unbekanntes Gewässer springen. Darauf weist der Bezirk Vorderpfalz der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hin.

Baggerseen seien in der Regel sehr tief und nur die oberen Schichten erwärmt. Tiefer liegende Wasserschichten seien deutlich kühler, es drohten sehr schnell Kraftverlust und Krämpfe.

Grundsätzlich gelte angesichts der erwarteten Rekordhitze an Pfingsten für das Baden: Abkühlen nach dem Sonnenbad, danach langsam ins Wasser gehen - egal ob in den Badesee oder ins Schwimmbecken. Im vergangenen Jahr sind bundesweit 446 Menschen ertrunken (2012:383).

Ursachen für die Unglücke sind der DLRG zufolge oft Selbstüberschätzung, gesundheitliche Probleme, Übermut, Leichtsinn und Unkenntnis der tatsächlichen Gefahren.

(dpa)