1. Leben
  2. Gesundheit

München: „Unter Schutzatmosphäre” verpackte Ware ist unbedenklich

München : „Unter Schutzatmosphäre” verpackte Ware ist unbedenklich

Ware mit dem Kennzeichen „unter Schutzatmosphäre verpackt” ist grundsätzlich unbedenklich.

Solche Produkte bleiben bei Transport und Lagerung länger frisch, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern in München. Frischfleisch behalte seine Farbe, und Kartoffelchips blieben knusprig. Bakterien und andere Verderbniserreger können sich nicht oder nur langsam vermehren.

In einer Schutzatmosphäre werde die Raumluft durch Gemische aus Sauerstoff, Kohlendioxid und Stickstoffverbindungen ersetzt. Je nach Lebensmittel benutzen die Hersteller unterschiedliche Gemische. Unbegrenzt ist die Haltbarkeit aber dadurch nicht: Nach und nach kommen den Verbraucherschützern zufolge immer mehr Aromastoffe abhanden.