Superfoods sättigen, unterstützen und machen das Leben bunter

In aller Munde : Superfoods sättigen, unterstützen und machen das Leben bunter

Wer heute etwas über gesunde Ernährung liest, wird sicherlich schon bald auf den Begriff der Superfoods stoßen. Was macht Lebensmittel zu einem ganz besonders hochwertigen Produkt? Wann sprechen wir von einem Food, das wirklich super für uns und unseren Körper ist?

Grundlegend handelt es sich bei einem sogenannten "Superfood" um Lebensmittel, die besonders reichhaltig an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen sind. Um das Produkt so gesund wie möglich zu gestalten, sollte es in einer unverarbeiteten Form verzehrt werden. Hierzu gehören beispielsweise Smoothies aber auch Salate oder Rohkostspeisen.

Sekundäre Pflanzenstoffe

Die meisten Superfoods stammen direkt aus der Natur. Sie sind daher reich an sekundären Pflanzenstoffen. In Himbeeren sind dies beispielsweise die Flavoide, in Karotten sowie anderen roten Lebensmittel finden sich die Carotinoide. Weitere sekundäre Pflanzenstoffe sind die Phenolsäuren, Sulfide, Glucosinolate aber auch die Phytoöstrogene. Bis heute kann nicht wirklich belegt werden, welche Wirkung sekundäre Pflanzenstoffe auf den menschlichen Körper haben, doch es gibt einige anregende Hypothesen. So sollen sie beispielsweise dazu beitragen, dass der Körper vor mutierenden Zellen geschützt wird.
Eine solche Zelle, die nicht nach Norm funktioniert sowie ausgebildet wird, kann zu Krebs führen. Die sekundären Pflanzenstoffe schützen zudem vor Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems, da sie dazu beitragen, dass sich die Gefäße weiten. Der Blutdruck sinkt automatisch ab, sodass der Körper weniger Belastung erfährt.
Hinzu kommen die entzündungshemmenden Wirkstoffe in den Superfoods. Sie tragen dazu bei, dass Bakterien, die nicht in den menschlichen Körper gehören, kein allzu langes böses Spiel treiben können.

Probieren Sie folgende Superfoods

Grünkohl: Grünkohl, aber auch andere grüne Gemüsesorten, erweisen sich immer wieder als absolute Powerf oods. Sie haben den Vorteil, dass sie nur wenige Kalorien mit sich bringen, sodass Sie schnell satt werden und gleichzeitig Ihrer Figur einen Gefallen tun. Zudem sind viele Ballaststoffe, neben den Vitaminen, Nährstoffen und Mineralstoffen, enthalten. Sie tragen dazu bei, dass die Darmflora dauerhaft intakt bleibt.

Grünlippmuschel: Die Grünlippmuschel zeichnet sich ebenfalls durch ihre wenigen Kalorien aus. Sie bringt zahlreiche positive Effekt für Ihren Körper mit sich. So ist sie reich an entzündungshemmenden Wirkstoffen, was sich besonders gut gegen Arthrose oder Arthritis erweist. Durch ihre gelenkschmierende sowie knorpelschützende Funktion trägt sie dazu bei, dass Ihre Gelenke schon bald weniger Schmerzen. Ebenso kann die Muschel dazu beitragen, dass das Bindegewebe stärker aufgebaut wird.
OPC Traubenkernextrakt: Ist die Rede von Superfoods, darf auch das Traubenkernextrakt nicht fehlen. Gewonnen wird das OPC aus den Kernen der roten Weintraube Frankreich. In den Kernen befinden sich unzählige entzündungshemmende sowie zellerneuernde Substanz. Sie können hervorragend eingesetzt werden, um freie Radikal im Körper zu neutralisieren. Hierbei handelt es sich um Stoffe, welche die Körperzellen angreifen und zum Teil dazu beitragen, dass Krebszellen entstehen können. Weiterhin trägt das OPC dazu bei, dass Ihre Haut straffer erstrahlt, einen jugendlichen Touch erhält und das Herz-Kreislauf-System positiv beeinflusst.
Avocados: Die Avocado gilt ebenfalls als Superfood, da sie extrem fetthaltig ist. Hierbei handelt es sich jedoch um gesunde, ungesättigte Fettsäuren, welche dem Körper dabei helfen, den Cholesterinhaushalt zu regulieren. Ebenso weist sie sehr viel Folsäure und Eisen auf, welche dem Körper unbedingt täglich zugeführt werden sollten.

(vo)
Mehr von Aachener Zeitung