1. Leben
  2. Gesundheit

Bielefeld: Studie: Jeder dritte Junge unter 15 mehrmals betrunken

Bielefeld : Studie: Jeder dritte Junge unter 15 mehrmals betrunken

Jeder dritte Junge unter 15 Jahren in Nordrhein-Westfalen war bereits mehrmals betrunken.

Dies ergab eine Studie der Universität Bielefeld, die am Montag vorgestellt wurde. Auch ein Viertel der Mädchen gab bei der Befragung an, mindestens zweimal betrunken gewesen zu sein. Zu regelmäßigem Trinken bekannten sich 25 Prozent der Jungen und 15 Prozent der Mädchen. Insgesamt gehe der Alkoholkonsum unter Jugendlichen jedoch zurück, sagte Petra Kolip von der Universität Bielefeld, die Leiterin der Studie.

Bei der Untersuchung zeigte sich demnach, dass Jungen aus finanziell bessergestellten Familien deutlich häufiger zur Flasche greifen und sich öfter betrinken. Bei Mädchen sei es genau andersherum. Das widerspreche dem Vorurteil, das vor allem in sozial benachteiligten Familien viel getrunken werde, erklärte Kolip. Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen seien längst nicht mehr so ausgeprägt wie früher, sagte sie. Trotzdem trinken Jungen sowohl mehr als auch regelmäßiger Alkohol, wie es hieß.

Bier und Biermixgetränke beliebt

Die beliebtesten Getränke bei Jugendlichen sind der Umfrage zufolge Biermixgetränke und Bier, gefolgt von sogenannten Alkopops. Sekt und Wein werden hingegen seltener getrunken. Bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund sei Bier wie Alkoholkonsum insgesamt wesentlich weniger verbreitet.

Auch nach ihrem Cannabis-Konsum wurden die Schülerinnen und Schüler gefragt. Gut zehn Prozent der Mädchen und über 15 Prozent der 15-Jährigen gaben an, schon einmal die Droge konsumiert zu haben. Insgesamt wurden bei der Umfrage, die Teil einer weltweiten Studie zur Gesundheit von Jugendlichen ist, in NRW 5.860 Schüler an 108 Schulen befragt.