1. Leben
  2. Gesundheit

Berlin: Stress kann Magenbeschwerden durch Bakterium verschlimmern

Berlin : Stress kann Magenbeschwerden durch Bakterium verschlimmern

Die Besiedelung des Magens mit dem Bakterium Helicobacter pylori gilt als einer der wichtigsten Risikofaktoren für Magenschleimhaut-Entzündungen und Magen-Darm-Geschwüre. Stress könne die Wirkung dieses Erregers verstärken, heißt es in dem neuen Themenheft der Gesundheitsberichterstattung des Bundes (GBE).

<

p class="text">

Geschwüre heilen außerdem manchmal schlechter ab, wenn der Patient gestresst ist. Allerdings kann auch Stress allein den Magen belasten und zu Erkrankungen führen. So sei es zum Beispiel möglich, dass Ärger die Produktion der Magensäure ankurbelt, erläutern die Experten. Auch könne es sein, dass sich der Magen durch Stress langsamer entleert und dadurch das Risiko steigt, dass Gallensaft in den Magen zurückfließt. Wichtig sei deshalb, immer wieder auf Entspannung zu achten.

(dpa)