1. Leben
  2. Gesundheit

München: Stoßwellentherapie kann bei Mausarm und Kalkschulter helfen

München : Stoßwellentherapie kann bei Mausarm und Kalkschulter helfen

Eine Stoßwellentherapie kann gegen Kalkschulter, Tennisellenbogen und Mausarm helfen. Die Stoßwellen wirken unter anderem antientzündlich. Darauf weist Jörg Hausdorf hin, Leiter der AG Stoßwellentherapie der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC). Die Behandlung mit Stoßwellen ist schmerzhaft, gelegentlich wird deshalb ein Schmerzmittel verabreicht.

Für Stoßwellen gibt es in der Orthopädie ein breites Einsatzgebiet. Ursprünglich wurden sie genutzt, um Nierensteine zu zertrümmern. Und das ist auch heute noch so. „Es sind reine Druckwellen”, erläutert der Oberarzt an der Klinik für Orthopädie im Klinikum Großhadern in München. Wenn sie in den Körper eindringen und auf festes Gewebe wie Knochen treffen, wird maximale Energie frei.

Gesetzlich Versicherte müssen die Kosten derzeit noch selbst tragen. Ob die Behandlung eine Kassenleistung wird, soll voraussichtlich Ende 2016 entschieden werden.

(dpa)