1. Leben
  2. Gesundheit

Frankfurt/Main: Sportgetränke enthalten oft zu wenig Natrium

Frankfurt/Main : Sportgetränke enthalten oft zu wenig Natrium

Wer beim Sport ins Schwitzen kommt, verliert dabei vor allem Wasser und Natrium. Viele Sportler setzen daher auf isotonische Getränke, die ihnen Mineralstoffe zuführen sollen, die sie durch die Anstrengung verlieren. Doch viele der Sportgetränke enthalten zu wenig Natrium, heißt es in der Zeitschrift „Öko-Test” (Ausgabe 8/2015).

Auch sonst konnten die 21 getesteten Produkte die Prüfer nicht wirklich überzeugen: Die besten Getränke erhielten die Gesamtnote „befriedigend”, zwei schnitten sogar mit dem Urteil „ungenügend” ab.

Generell seien isotonische Getränke oft gar nicht nötig, heißt es in dem Bericht. Freizeitsportlern reiche in der Regel Wasser - und wer mag, kann sich eine Fruchtsaftschorle mischen. Die Experten raten dazu, bei extremen Belastungen eine Prise Salz hinzuzugeben. Bei isotonischen Getränken zählt vor allem das Mischverhältnis - wer mag, kann sich auch einen solchen Drink selbst mischen: Zu einem Liter Wasser kommen 60 Gramm Trauben- und 30 Gramm Fruchtzucker.

(dpa)