1. Leben
  2. Gesundheit

Hamburg: So erkennt man einen guten Zahnarzt

Hamburg : So erkennt man einen guten Zahnarzt

Ein guter Zahnarzt arbeitet mit der Zielsetzung, Zahnsubstanz zu schonen, also minimalinvasiv vorzugehen und eigene feste Zähne möglichst lange zu erhalten. Bei regelmäßiger Prophylaxe und professioneller Zahnreinigung vom Kindesalter an kann man heute die eigenen Zähne bis ins hohe Alter erhalten, ohne Zahnersatz oder Prothesen zu benötigen.

Im Behandlungsfall bemüht sich ein guter Zahnarzt darum, einen umfassenden Befund zu erheben und das Anliegen des Patienten genau zu erfassen. Er fragt auch nach besonderen Zahnarztängsten, um gegebenenfalls besonders einfühlsam vorgehen zu können. Eine umfassende Diagnose bezieht sich sowohl auf die Zähne selbst, aber genauso auf den Zahnhalteapparat, das Zahnfleisch, die Funktion der Kaumuskulatur und des Kiefergelenkes. Sie erfasst auch eventuelle Kopf- und Nackenschmerzen und den Pflegezustand des Gebisses.

Ein guter Zahnarzt erklärt verständlich den Befund, erläutert die möglichen Therapiealternativen in Bezug auf Behandlungsaufwand, Prognose und Kosten und hilft dem Patienten so, eine Therapieentscheidung zu treffen. Dieser Zahnarzt wird nicht irritiert sein, wenn sein Patient eine zweite Meinung einholen will.

Ein guter Zahnarzt scheut sich nicht, seinen Patienten für spezielle Behandlungen an einen Fachkollegen weiterzuleiten. Er wird auch dem gesetzlich versicherten Patienten alle Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin erläutern und vor Beginn der Behandlung die entstehenden Kosten veranschlagen. Durch ein gut organisiertes Recallsystem wird der Patient an notwendige Kontrolluntersuchungen erinnert.