1. Leben
  2. Gesundheit

Bonn: Senioren sollten Schwindelgefühl beim Arzt genau beschreiben

Bonn : Senioren sollten Schwindelgefühl beim Arzt genau beschreiben

Wird älteren Menschen häufig schwindelig, sollten sie das auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Erster Ansprechpartner ist der Hausarzt. Um eine bessere Diagnose stellen zu können, beschreiben Senioren dem Arzt das Schwindelgefühl am besten so genau wie möglich.

Dazu gehört, was sie empfinden, wenn ihnen schwindelig wird, ob sie das Gefühl haben, dass sich alles um sie herum dreht, der Boden unter den Füßen schwankt oder sie sich eher unsicher und benommen fühlen. Darauf weist die Deutsche Seniorenliga hin.

Die Art des Schwindels - Dreh-, Schwank- oder Liftschwindel - gibt oft sehr genaue Hinweise auf die Ursache. Außerdem sollten Senioren beschreiben, in welchen Situationen ihnen schwindelig wird: Beim Hinsetzen aus einer Liegeposition, beim Hinlegen oder im Dunkeln?

Je nach Ursache des Schwindels kann er auf verschiedene Weise behandelt werden: In manchen Fällen wird er durch eine Herzschwäche oder Kreislaufprobleme ausgelöst. Dann behandelt der Arzt erst einmal diese Grunderkrankung. Bei Gleichgewichtsstörungen können Senioren hingegen Übungen beim Physiotherapeuten helfen.

(dpa)