1. Leben
  2. Gesundheit

Berlin: Schwangere lassen Bitter Lemon besser stehen

Berlin : Schwangere lassen Bitter Lemon besser stehen

Schwangere lassen Bitter Lemon und andere chininhaltige Getränke besser stehen. Trinken die Frauen zu viel davon, sind beim Neugeborenen Entzugserscheinungen wie Muskelzittern möglich.

Das erläutert die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) in Berlin.

Chinin werde als Arzneimittel gegen Muskelkrämpfe angewendet. Diese Medikamente dürften Schwangere nicht einnehmen, auch weil sie die Wehen fördern. Vorsicht ist den Apothekern zufolge bei Tipps aus dem Internet geboten, bei Muskelkrämpfen chininhaltige Limonade zu trinken: Gegen Wadenkrämpfe nehmen Schwangere besser Magnesium ein.