1. Leben
  2. Gesundheit

Frankfurt/Main: Schlaganfall vorbeugen: Ab 40 jährlich Blutdruck messen

Frankfurt/Main : Schlaganfall vorbeugen: Ab 40 jährlich Blutdruck messen

Mit regelmäßigen Blutdruckmessungen lässt sich frühzeitig erkennen, ob Gesundheitsgefahren für Herz, Gehirn, Nieren oder Augen bestehen. Jeder Mensch ab 40 Jahren sollte daher mindestens einmal im Jahr seine Blutdruckwerte überprüfen lassen, rät die Deutsche Herzstiftung in Frankfurt.

Wer älter als 50 Jahre ist, geht am besten alle sechs Monate zur Kontrolle. Schon ab 30 oder früher sollten die Werte einmal pro Jahr gemessen werden, wenn Eltern, Großeltern oder Geschwister Bluthochdruck haben.

Ist der Druck in den Blutgefäßen zu hoch, kann es schleichend zu Nierenschäden, einem schlechteren Sehvermögen, einer Herzschwäche oder Herzrhythmusstörungen kommen. Auch ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt ist möglich. Als zu hoch gilt der Blutdruck, wenn beim Patient im Ruhezustand wiederholt Werte von über 140/90 mmHg festgestellt werden.

(dpa)