1. Leben
  2. Gesundheit

Berlin: Salmonellengefahr: Plätzchenteig nicht zu lange stehen lassen

Berlin : Salmonellengefahr: Plätzchenteig nicht zu lange stehen lassen

Um Salmonelleninfektionen beim Backen von Plätzchen zu vermeiden, sollte der Teig nicht zu lange offen stehen. Sonst bestehe die Gefahr, dass sich Salmonellen vermehren, die mit den rohen Eiern in den Teig gelangt sind, warnt das Bundesinstitut für Risikobewertung in Berlin.

Naschen Kinder oder Erwachsene dann von dem ungebackenen Teig, können sie sich infizieren. Nach dem Backen bestehe aber keine Gefahr mehr, da Salmonellen bei Temperaturen von mehr 70 Grad oder mehr absterben.

Wer an den Feiertagen Desserts, Kuchen mit Cremefüllungen oder Mayonnaise zubereitet, sollte den Angaben zufolge ebenfalls möglichst auf rohe Eier verzichten. Kleine Kinder, Kranke und Senioren sollten grundsätzlich keine rohe Eier verzehren, da eine Salmonelleninfektion bei ihnen schwer und im Einzelfall sogar tödlich verlaufen kann.

Nach der Verarbeitung von Eiern sollten die Hände gründlich gewaschen und alle Küchengeräte gereinigt werden, die mit Eiweiß oder Eigelb in Berührung gekommenen sind.