Lübeck: Rückenschmerzen mit vier Maßnahmen vorbeugen

Lübeck: Rückenschmerzen mit vier Maßnahmen vorbeugen

Wenn es im Rücken zieht und schmerzt, ist häufig die eigene Lebensweise die Ursache dafür. „Oftmals lassen sich Rückenschmerzen auf falsche Lebensgewohnheiten zurückführen”, weiß der Lübecker Orthopäde und Wirbelsäulenexperte Rainer Kirchner vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein.

Schon vier einfache Maßnahmen könnten helfen, den Schmerzen vorzubeugen oder sie schnell wieder loszuwerden.

„Maßnahme eins ist der gezielte Aufbau und die Kräftigung der Wirbelsäule”, sagt Kirchner. Entweder besuche man ein Fitnessstudio, einen Gymnastikkurs oder unternehme etwas an der frischen Luft. Wer sich regelmäßig bewege, beuge Rückenschmerzen vor.

Maßnahme zwei sei das richtige Heben. Denn Fehlbelastungen könnten schon nach kurzer Zeit zu chronischen Rückenschmerzen führen. „Wichtig ist, dass man immer mit einem aufrechten Oberkörper in die Knie geht und den Gegenstand möglichst nah am Körper hochhebt”, rät Kirchner.

Der dritte Tipp des Experten ist, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Denn ungesunde Ernährung könne zu einer Übersäuerung des Körpers führen. „Die Rückenmuskulatur ist aber auf eine ausgewogene Mischung aus sauren und basischen Lebensmitteln angewiesen”, erklärt Kirchner. Einseitige Ernährung habe einen negativen Einfluss auf die Muskulatur und begünstige Schmerzen.

Und der vierte Tipp: „Vermeiden Sie bei leichten Rückenschmerzen absolute Bettruhe und zu viel schonende Maßnahmen”, sagt Kirchner. Moderate Bewegung stärke die Rückenmuskulatur, löse Verspannungen und verhindere chronische Rückenschmerzen.

Mehr von Aachener Zeitung