1. Leben
  2. Gesundheit

Neu-Isenburg: Regelmäßiger Sex schützt angeblich vor Impotenz

Neu-Isenburg : Regelmäßiger Sex schützt angeblich vor Impotenz

Regelmäßiger Geschlechtsverkehr schützt einer finnischen Studie zufolge vor Impotenz. Wie die in Neu-Isenburg erscheinende „Ärzte Zeitung” berichtet, untersuchten die Forscher für ihren Test knapp 1000 anfangs noch potente Männer.

Nach fünf Jahren hatten diejenigen mit dem seltensten Geschlechtsverkehr am häufigsten eine sogenannte erektile Dysfunktion entwickelt.

So waren von den Männern, die zu Beginn der Studie einmal pro Woche Sex hatten, später 7,9 Prozent von Impotenz betroffen. Bei den Männern mit mehr als einmal Sex pro Woche lag die Rate bei 3,2 Prozent. Bei mindestens dreimal Sex pro Woche betrug sie 1,6 Prozent.