Düsseldorf: Mittlerweile sieben Menschen in NRW an Schweinegrippe erkrankt

Düsseldorf: Mittlerweile sieben Menschen in NRW an Schweinegrippe erkrankt

In Nordrhein-Westfalen gibt es mittlerweile sieben bestätigte Fälle von Schweinegrippe. Ein Test des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin habe den Verdacht bei einem 23 Jahre alten Studenten aus Essen bestätigt, teilte die Feuerwehr Essen mit.

Bei seiner Freundin, die ebenfalls vorübergehend in ein Krankenhaus in Quarantäne kam, und weiteren Kontaktpersonen seien die Schnelltests dagegen negativ gewesen.

Bereits am Freitag war bekanntgeworden, dass es in Köln erstmals einen Fall von Schweinegrippe gibt. Betroffen ist eine 24-jährige Studentin, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Die Frau liege in einem Krankenhaus isoliert. Ihr gehe es den Umständen entsprechend gut.

Die Studentin war vor wenigen Tagen von einer USA-Reise zurückgekehrt. Die übrigen bestätigten Schweinegrippe-Fälle stammen aus dem Raum Düsseldorf.

Zudem ist vermutlich ein 22-jähriger Student aus Hattingen an der Schweingrippe erkrankt. Er war mit einer Reisegruppe aus den USA zurückgekehrt, zu der auch der Essener Student gehörte. Das RKI stufte seinen Fall in einer Bewertung als „wahrscheinliche” Erkrankung ein. Eine endgültige Bestätigung steht aber noch aus.

Mehr von Aachener Zeitung