1. Leben
  2. Gesundheit

Regensburg: Kühles Schlafzimmer wichtig für erholsame Nachtruhe

Regensburg : Kühles Schlafzimmer wichtig für erholsame Nachtruhe

In heißen Sommernächten wird man leicht um den Schlaf gebracht. Ob im Urlaub oder zu Hause - wenn die Temperaturen auch am späten Abend noch auf tropischem Niveau sind, kommt der Körper kaum zur Ruhe.

„Die richtige Außentemperatur ist sehr wichtig für einen erholsamen Schlaf”, sagt Professor Jürgen Zulley, Schlafforscher am Universitätsklinikum Regensburg. Um nach einem anstrengenden Tag angemessen regenerieren zu können, brauche der Körper in der Nacht kühle Phasen.

„Für die meisten Menschen sind 18 Grad Celsius optimal”, erläutert Zulley. Ist es im Schlafzimmer deutlich wärmer, hat der Körper Probleme, seine Kerntemperatur zu senken. Er gibt die Wärme an die Haut ab, man beginnt zu schwitzen.

„Um die Temperatur auf einem angenehmen Niveau zu halten, sollte man die Schlafzimmerfenster tagsüber verdunkeln und geschlossen halten”, empfiehlt der Schlafexperte. Lüften kann man in der Nacht oder am frühen Morgen. Auf Ventilator oder Klimaanlage sollte man dagegen verzichten. „Die Zugluft kann Verspannungen im Nacken und Erkältungen verursachen”, sagt Zulley.

Ratsam ist auch, die Bettdecke gegen ein leichtes Laken zu tauschen. Darüber hinaus kühlt eine Dusche vor dem Zubettgehen ab. Diese sollte weder zu heiß noch zu kalt sein. „Andernfalls wird der Kreislauf angeregt”, erklärt Zulley.

Einen kleinen Trost hat der Schlafexperte für all diejenigen, die in heißen Nächten dennoch nicht recht zur Ruhe kommen. Da die Tage im Sommer länger sind, wird die Ausschüttung des schlaffördernden Hormons Melatonin unterdrückt. „Im dieser Jahreszeit kommt der Mensch deshalb ohnehin mit weniger Schlaf aus als im Winter”, sagt Zulley.