Witten: Kinderonkologen wollen bessere Ausbildung in Alternativ-Medizin

Witten: Kinderonkologen wollen bessere Ausbildung in Alternativ-Medizin

Fachärzte für krebskranke Kinder wünschen sich laut einer Umfrage eine bessere Ausbildung über alternative medizinische Methoden und Heilmittel außerhalb der Schulmedizin.

Laut der am Donnerstag bekannt gewordenen Studie der privaten Universität Witten/Herdecke wird bei der Therapie von krebskranken Kindern ergänzend zur Schulmedizin in steigendem Maße anthroposophische Medizin, Homöopathie und Nahrungsergänzung eingesetzt.

Die Autoren hatten 700 Spezialisten für krebskranke Kinder einen Fragebogen zugeschickt und 175 Antworten bekommen.