1. Leben
  2. Gesundheit

Ludwigshafen: Kardiologen: Weniger Herzinfarkte an den Weihnachtstagen

Ludwigshafen : Kardiologen: Weniger Herzinfarkte an den Weihnachtstagen

Weihnachtsstress hin, Weihnachtsstress her: Einen Herzinfarkt erleiden an den Weihnachtstagen deutlich weniger Menschen als im Jahresdurchschnitt.

Vom 23. bis 25. Dezember gibt es zehn Prozent weniger Herzinfarkte als sonst. Auch in den drei Tagen zuvor liegt die Quote bereits leicht unter dem Schnitt. Das geht aus einer Auswertung von 36.400 Herzinfarkten in Deutschland hervor, wie die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Eine Erklärung für dieses Phänomen konnten die Kardiologen nicht liefern.

Das Ergebnis sei „völlig unerwartet, weil andere Festtage wie zum Beispiel der eigene Geburtstag vor allem bei Männern mit einer deutlich höheren Infarktquote verbunden sind”, sagte der Direktor des für die Auswertung zuständigen Instituts für Herzinfarktforschung in Ludwigshafen, Prof. Jochen Senges. Das Institut gehört zur Universität Heidelberg. Erfasst wurde in der Erhebung der Beginn der Beschwerden, nicht, wann der Patient in die Klinik kam.

Stress zählt zu den Faktoren, die einen akuten Herzinfarkt auslösen können. Senges forderte die Menschen ungeachtet dieser Ergebnisse auf, die Weihnachtszeit „möglichst stressarm” zu gestalten. Das gelte vor allem für Risikopatienten, also zum Beispiel Diabetiker, Raucher sowie herzkranke und ältere Menschen.