1. Leben
  2. Gesundheit

Neu-Isenburg: Jedes fünfte Baby wird unter Narkose zur Welt gebracht

Neu-Isenburg : Jedes fünfte Baby wird unter Narkose zur Welt gebracht

Rund 18 Prozent der Babys in Deutschland werden unter einer rückenmarksnahen lokalen Narkose natürlich zur Welt gebracht - das ist fast jedes fünfte Kind.

In Großstädten und Ballungsräumen liege die Rate sogar bei über 25 Prozent, heißt es in der in Neu-Isenburg erscheinenden „Ärzte Zeitung”. Das Blatt beruft sich auf eine von der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes (DGSS) veröffentlichte Untersuchung. Zu vermuten sei, dass der starke Konkurrenzdruck zwischen Krankenhäusern zum vermehrten Einsatz von Narkose bei gebärenden Frauen führt.

Mittlerweile böten 98 Prozent aller Geburtshilfe-Abteilungen hierzulande lokale Narkosen in der Nähe des Rückenmarks an. Im Jahr 1996 seien es erst 89 Prozent gewesen. Auch bei Kaiserschnitten werde die Lokalanästhesie bevorzugt. Ausgewertet wurden Fragebögen von rund 400 Kliniken, in denen im Befragungszeitraum etwa 41 Prozent aller Entbindungen in Deutschland stattfanden.