München: Informierte Patienten bekommen eher neue Wirkstoffe

München: Informierte Patienten bekommen eher neue Wirkstoffe

Wer sich gezielt über seine Krankheit informiert, bekommt häufiger neue Wirkstoffe verschrieben. Das ist das Fazit einer Studie von Forschern des Dana-Farber-Krebsinstituts der Harvard Medical School in den USA.

Die Wissenschaftler wählten aus dem Krankenregister 633 Darmkrebspatienten aus und prüften, ob diese über moderne Krebsmedikamente Bescheid wussten, berichtet die „Apotheken Umschau” (Ausgabe 6/2009 A).

Dabei kam heraus, dass diejenigen, die viel über Darmkrebs wussten, auch die modernen Wirkstoffe besser kannten. Und diese Patienten wurden auch häufiger mit ihnen behandelt.

Mehr von Aachener Zeitung