1. Leben
  2. Gesundheit

Wiesbaden: Herzschwäche äußert sich durch nächtlichen Harndrang

Wiesbaden : Herzschwäche äußert sich durch nächtlichen Harndrang

Eine Herzschwäche kann sich durch vermehrten nächtlichen Harndrang bemerkbar machen. Wenn tagsüber außerdem beide Beine angeschwollen sind, sei das ein Warnsignal, erläutert der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden.

Bei einer Herzschwäche ist das Herz demnach nicht mehr in der Lage, genug Blut durch den Körper zu pumpen. Um diesen scheinbaren Mangel auszugleichen, hält der Körper Wasser zurück und lagert es in den Gefäßen und dem umliegenden Gewebe ab - laut Prof. Wolfram Delius vom BDI vor allem im Bauchraum und den Beinen.

Dieser Flüssigkeitsüberschuss drücke nachts dann auf die Blase, weil im Liegen das Wasser in die Gefäße zurückströmen kann. Betroffene sollten ihre Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern einen Herzspezialisten aufsuchen, rät der Experte.