1. Leben
  2. Gesundheit

Backnang: Heruntergefallene Kontaktlinsen können das Auge krank machen

Backnang : Heruntergefallene Kontaktlinsen können das Auge krank machen

Mangelnde Hygiene bei Kontaktlinsen kann das Augenlicht gefährden. Riskant sei beispielsweise, wenn eine heruntergefallene Linse nur flüchtig gereinigt werde, mahnt Gerald Böhme, Leiter des Ressorts „Kontaktlinsen” des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands.

„Was man zum Beispiel auf gar keinen Fall tun sollte, ist, die Kontaktlinse mit Spucke zu reinigen und sie dann wieder ins Auge einzusetzen”, sagt der Augenarzt aus Backnang. „Nicht wenige Kontaktlinsenträger haben auf diesem Wege bereits ernsthafte Augeninfektionen erlitten.”

Im Normalfall sitzen gut angepasste Kontaktlinsen sicher auf der Augenoberfläche und bieten einen hohen Tragekomfort. Doch manchmal kann es trotzdem passieren, dass eine Linse auf den Boden fällt, vor allem beim Reinigen.

„Handelt es sich dabei um eine weiche Kontaktlinse, dann sollte man sie am besten durch eine frische ersetzen”, sagt der Experte. Denn Krankheitserreger, zum Beispiel Bakterien oder Pilze, können bei weichen Kontaktlinsen in das Material eindringen.

Bei formstabilen Kontaktlinsen bleiben sie lediglich an der Oberfläche haften. „Formstabile Kontaktlinsen müssen zwar nicht entsorgt, dafür aber sehr sorgfältig gereinigt werden”, sagt der Augenarzt.

Am besten werden sie über Nacht im Kontaktlinsenbehälter desinfiziert. Damit in einem solchen Fall noch eine klare Sicht gewährleistet ist, empfiehlt Böhme Kontaktlinsenträgern, immer Ersatzlinsen und auch eine Brille mitzunehmen.