1. Leben
  2. Gesundheit

Wiesbaden: Halsschmerzen können auf Schilddrüsen-Entzündung hindeuten

Wiesbaden : Halsschmerzen können auf Schilddrüsen-Entzündung hindeuten

Halsschmerzen treten nicht nur bei einer harmlosen Erkältung auf - manchmal sind sie auch Warnsignal für eine Entzündung der Schilddrüse.

Ist die Schilddrüse entzündet, hat der Betroffene meist starke Schmerzen im Bereich des Kehlkopfes, die bis in den gesamten Kopf und in die Brust ausstrahlen können, wie der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden mitteilt.

Häufig würden die Symptome mit den Folgen einer Entzündung der Rachenschleimhaut, der Nase, der Ohren oder der Mandeln verwechselt. Anders als bei einer gewöhnlichen Erkältung klingen sie aber nicht nach ein paar Tagen wieder ab, erläutert Ullrich Schindlbeck vom BDI. Außerdem fühlten sich die Betroffenen meist schwer krank.