Haartransplantation in der Türkei: Worauf sollte man achten?

Hotspot : Haartransplantation in der Türkei: Worauf sollte man achten?

Haartransplantationen sind ein beliebter chirurgischer Eingriff und ermöglichen eine langfristige und erfolgreiche Transplantation von Haaren. Vor allem die Türkei hat sich mittlerweile zum Hotspot in Sachen Haartransplantation entwickelt.

Verschiedene Kliniken bieten ihre Dienste an, einen Überblick zu behalten ist deshalb manchmal gar nicht so leicht. Doch worauf sollte man achten, wenn eine Haartransplantation in der Türkei in Erwägung zieht und woran erkennt man überhaupt eine seriöse Klinik?

Qualität bei niedrigeren Preisen

Dies ist wohl der Hauptgrund, warum immer mehr Patienten und Patientinnen eine Klinik in der Türkei besuchen, egal um welchen Schönheitsmakel es sich handelt. Vor allem bei Haartransplantationen wird oftmals die Türkei ausgewählt, weil dort ein breites Angebot an Dienstleistern vorhanden ist.

In seriösen Kliniken kann mit einer erstklassigen Qualität gerechnet werden und dank niedrigeren Lohnkosten und der medizinischen Infrastruktur in der Türkei kann die Behandlung zu deutlich niedrigeren Preisen als hierzulande angeboten werden. Um einen seriösen Anbieter zu finden, sollte man bei der Planung einer Haartransplantation in der Türkei auf Folgendes achten:

Sorgfältige Auswahl der Praxis

Ein wichtiges Kriterium bei einer Haartransplantation ist zweifelsohne die Spezialisierung des Teams auf diese Art von Schönheitschirurgie. In deutschen Kliniken werden Transplantationen von Haaren manchmal von plastischen Chirurgen durchgeführt, die eine breite Palette an Schönheitsoperationen anbieten. In der Türkei gibt es hingegen einige Praxen, die ausschließlich Haartransplantationen durchführen und somit als echte Spezialisten auf diesem Gebiet gelten.

Bevor man sich für eine Praxis entscheidet ist es sinnvoll, folgende Fragen zu beantworten:

  • Welcher Arzt wird mich operieren und welche Erfahrungen kann er vorweisen?
  • Wer ist Teil des operierenden Teams?
  • Steht der operierende Arzt persönlich zur Verfügung?
  • Sind die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf Haartransplantationen geschult?
  • Handelt es sich um eine Spezialpraxis für Haartransplantationen?
  • Steht während der Behandlung ein deutschsprachiger Ansprechpartner zur Verfügung?
  • Welche Referenzen können aufgeführt werden: Patienten, Erfahrungsberichte, Fotos?
  • Wie viel kostet die Haartransplantation?

Vorsicht bei zu niedrigen Kosten

Vor allem bei den Kosten ist Vorsicht geboten, denn viele Kliniken, die Haartransplantationen anbieten, versuchen Patienten mit besonders niedrigen Preisen von sich zu überzeugen. Dabei sollte allerdings aufgepasst werden, denn ein niedrig erscheinender Preis ist nur möglich, wenn der Arzt die zuvor besprochene Operation von Assistenten und Assistentinnen durchführen lässt.

Das heißt, dass im Endeffekt kein Spezialist persönlich operiert. Selbst, wenn ein Preis sehr verführerisch klingt: Sehr gute Qualität und persönliche Betreuung durch einen Fachchirurg haben auch in der Türkei ihren Preis.

Die richtige Methode für die Transplantation

Mittlerweile haben sich bei dauerhaftem Haarausfall zwei Methoden für eine Transplantation etabliert, die je nach Haarstruktur der Patienten und Patientinnen individuell abgewogen werden. Manche Kliniken bieten sogar nur mehr die FUE-Technik an, weil diese besonders schonend ist.

Das Ergebnis wird vorab besprochen und über mögliche Risiken und Nebenwirkungen werden Sie ausführlich aufgeklärt. Zur Haartransplantation gehört eine Nachbehandlung, denn Schwellungen und leichte Schmerzen können durchaus auftreten. Wenn einer dieser Schritte nicht gemacht wird, sollten Sie noch einmal überlegen, ob das Angebot seriös ist!

Diese zwei Methoden gehören zum Standard bei Haartransplantationen:

  1. FUT-Technik: Follicular Unit Transplantation
  2. FUE-Technik: Follicular Unit Extraction

Die genaue Durchführung sowie die Vor- und Nachteile der Methoden, wird Ihnen der Spezialist in einem ausführlichen Gespräch auf deutscher Sprache aufzeigen.

Persönliche Behandlung sowie eine Vor- und Nachbesprechung

Dieser Punkt ist wesentlich für ein zufriedenstellendes Endergebnis. Während des Auslandsaufenthaltes sollte eine persönliche Vorbesprechung und Untersuchung mit dem Arzt, der Sie operieren wird, selbstverständlich sein. Ergebnisse und Risiken werden darin besprochen und die richtige Methode wird ausgewählt.

Eine deutschsprachige Aufklärung gehört ebenso wie ein Vertrag auf Deutsch zu einem seriösen Angebot dazu. Viele Angebote beinhalten bereits den Aufenthalt in einem Hotel, nach einer Haartransplantation müssen Sie nämlich keinen stationären Aufenthalt in einer Klinik einplanen. Trotzdem gehört aber eine Nachuntersuchung für ein gutes Ergebnis dazu.

(vo)
Mehr von Aachener Zeitung