1. Leben
  2. Gesundheit

Berlin: Gegen schwere Beine im Job hilft Sport

Berlin : Gegen schwere Beine im Job hilft Sport

Wer im Job oft im Stehen arbeitet und in der Folge schmerzende Waden hat, sollte Kompressionsstrümpfe tragen.

„Das Problem entsteht, weil durch das Stehen das Blut in die Füße absackt”, sagt Anette Wahl-Wachendorf vom Verband der Betriebs- und Werksärzte. Damit die Strümpfe etwas bringen, ist jedoch ein perfekter Sitz wichtig. Beschäftigte sollten sie deshalb immer in einem Fachgeschäft anpassen lassen.

Gut gegen schwere Beine ist es außerdem, möglichst viel Bewegung in den Arbeitsalltag zu integrieren. „Wer zum Beispiel beim Bäcker hinter der Theke arbeitet, sollte in einer ruhigen Minute auf und ab gehen”, rät Wahl-Wachendorf. Das bringe bereits Erleichterung. Gut sei auch, abwechselnd auf einem Bein zu stehen und den anderen Fuß in der Luft hin und her zu bewegen. Das trainiert die Wadenmuskulatur. Zum Ausgleich treiben Arbeitnehmer außerdem nach Feierabend am besten Sport.

(dpa)