1. Leben
  2. Gesundheit

London: Forscher: Schlechte Zahnpflege erhöht Herzinfarkt-Risiko

London : Forscher: Schlechte Zahnpflege erhöht Herzinfarkt-Risiko

Wer sich nicht regelmäßig die Zähne putzt, setzt sich nach Erkenntnissen von Wissenschaftlern einem erhöhten Herzinfarktrisiko aus. Schlechte Zahnpflege führe zu Zahnfleischbluten, wodurch bis zu 700 Bakterientypen in die Blutbahn eindringen könnten.

Diese Bakterien können unabhängig vom sonstigen Gesundheitszustand des Menschen zu Herzerkrankungen führen, wie aus einer am Mittwoch bekanntgewordenen Studie der Universität Bristol hervorgeht, die das Zusammenwirken von Bakterien und Blutzellen untersuchte.

Demnach nutzen die Bakterien verschiedene Mechanismen, um von Blutplättchen eingekapselt zu werden. Dadurch würden die Keime sowohl vor Angriffen des Immunsystems als auch vor Antibiotika geschützt. „Es ist egal, wie fit, schlank oder gesund man ist. Schlechten Zähnen erhöhen die Gefahr von Herzerkrankungen”, sagte Professor Howard Jenkinson von der Universität Bristol.