Formula-Diäten: Ist dauerhaftes Abnehmen ohne Jojo-Effekt möglich?

Berlin: Formula-Diäten: Ist dauerhaftes Abnehmen ohne Jojo-Effekt möglich?

Almased, Yokebe und Co. erfreuen sich nicht umsonst nach wie vor großer Beliebtheit: Mit sogenannten Formula-Diäten soll es möglich sein, innerhalb kurzer Zeit deutlich Gewicht zu verlieren, indem Mahlzeiten durch eiweißhaltige Shakes ersetzt werden.

Allerdings wird den Formula-Produkten auch oft nachgesagt, dass sie den Jojo-Effekt herausfordern. Doch was davon entspricht der Wahrheit? Hier lesen Sie, ob sich die Shake-Methode auf lange Sicht wirklich lohnt.

Was ist eine Formula-Diät?

Was kompliziert klingt, ist tatsächlich ein Diätkonzept, das leicht nachvollziehbar ist: Bei Formula-Diäten wird die Aufnahme von Fett und Kohlenhydraten stark reduziert, indem ganze Mahlzeiten gestrichen werden. Stattdessen nimmt man Proteinshakes zu sich, die viel Eiweiß und wenig Kalorien enthalten. Es gibt verschiedene Anbieter für die Shake-Kur, das Prinzip ist aber nahezu immer gleich.

In den ersten 7-10 Tagen werden meist alle drei Hauptmahlzeiten durch das Pulvergetränk ersetzt. Der Shake wird aus einer genau bemessenen Menge Proteinpulver und fettarmer Milch oder Wasser zubereitet, in manchen Fällen wird etwas Öl hinzugegeben. Mit fortschreitender Dauer der Diät wird schrittweise wieder feste Nahrung in den Speiseplan integriert.

Das steckt hinter dem Formula-Konzept

Der Körper verliert Gewicht, wenn sich das Energiedefizit erhöht, also der Unterschied zwischen verbrauchter und durch Nahrung aufgenommener Energie. Da bei der Formula-Diät die Kalorienzufuhr deutlich eingeschränkt wird, zeigen sich auch dementsprechend schnell erste Erfolge. Je nach Ausgangsgewicht können in einer Woche bis zu 2 Kilogramm verloren werden.

Da das Shake-Pulver neben den wichtigsten Mineral- und Nährstoffen sehr viel Eiweiß enthält, können auch schneller Muskeln aufgebaut werden, die wiederum auf lange Sicht eine stärkere Fettverbrennung ermöglichen. Von vornherein verurteilen sollte man die Formula-Diäten also nicht, denn mit der richtigen Herangehensweise kann das Konzept durchaus hilfreich sein.

Vorteile

Der wohl größte Vorteil wurde bereits genannt: Am Anfang sinkt das Gewicht sehr schnell. Vor allem für stark übergewichtige Menschen ist das ein Erfolgserlebnis, das zum Weitermachen motiviert. Aber auch wenn innerhalb kurzer Zeit ein bestimmtes Ziel erreicht werden soll, sei es für die Hochzeit oder den nächsten Strandurlaub, kann man mit einer Formula-Diät auf die Schnelle etwas bewirken.

Der zweite große Vorteil ist die Vereinbarkeit mit dem Alltag. Viele Diäten erfordern genaues Planen, was Einkauf und Vorbereitung der Mahlzeiten angeht. Dieser Faktor fällt bei den Formula-Diäten weg, denn ein Shake ist in wenigen Minuten zubereitet und lässt sich gut transportieren. Kalorienzählen fällt ebenfalls weg, denn der Nährwert in jedem Shake ist exakt vorbestimmt, und Mangelerscheinungen sind nicht zu befürchten.

Nachteile

So einfach die Formula-Diät umzusetzen ist, so viel Disziplin erfordert sie auch. Denn wer eine normale Ernährung gewohnt ist, wird sich erst daran gewöhnen müssen, eine Woche lang nur Flüssignahrung zu sich zu nehmen. Selbstbeherrschung ist außerdem gefragt, wenn es um die festen Mahlzeiten geht, sobald diese wieder erlaubt sind: Gesunde Nahrung ist Pflicht.

Es besteht zudem die Gefahr, nach der Diät wieder in alte Essgewohnheiten zurückzufallen. Sobald der Körper erkennt, dass nach einer Phase des Entzugs wieder mehr Energie zugeführt wird, speichert er den Überschuss umso schneller. Wer nach der Formula-Diät nichts an der Ernährungsweise verändert, muss damit rechnen, auf der Waage bald wieder das Ausgangsgewicht oder sogar eine höhere Zahl zu sehen: Der berühmte Jojo-Effekt schlägt zu.

Langfristiges Abnehmen ist nur möglich, wenn zu einer ausgewogenen Ernährung genügend Bewegung kommt. Durch das Energiedefizit während der Diät fehlt aber oft die Kraft für Sport, weshalb der oben genannte Muskelaufbau nicht ganz so leicht zu erreichen ist, wie es klingt. In dieser Hinsicht weist das Formula-Konzept also durchaus eine Schwachstelle auf.

Kritik an Formula-Diäten

Die Gefahr des Jojo-Effekts gehört zu den wesentlichen Kritikpunkten bei Formula-Diäten. Diese Art des Abnehmens ist eine radikale Methode und kann nur funktionieren, wenn man sich langfristig mit gesunder Ernährung auseinandersetzt. Viele Anbieter von Formula-Diäten stellen zwar gesunde Rezepte für die festen Mahlzeiten zur Verfügung, im Mittelpunkt steht die ganzheitliche Ernährungsweise aber nicht.

Auch Bewegung als Schlüsselfaktor wird nicht wesentlich berücksichtigt bzw. durch die stark verringerte Kalorienzufuhr erschwert. Ausdauer- und Kraftsport eignen sich gut als Ergänzung bei einer Diät, lassen sich jedoch nur bedingt mit der Formula-Ernährung vereinen.

Für wen eignet sich das Konzept?

Von Formula-Diäten kann man profitieren, wenn man von vornherein bereit ist, sich intensiv mit den Themen Ernährung und Bewegung auseinanderzusetzen. So bereitet man sich selbstständig darauf vor, auch nach der Diät das Gewicht halten und somit insgesamt einen gesünderen Lebensstil annehmen zu können.

Auch für Personen mit starkem Übergewicht können Formula-Diäten genau den Motivationsschub geben, der nötig ist, um dauerhaft etwas zu verändern. Grundsätzlich kann jeder eine Formula-Diät ausprobieren. Ausdrücklich nicht empfehlenswert ist diese Art Diät nur in folgenden Fällen:

- während einer Schwangerschaft
- bei schwerer körperlicher oder psychischer Krankheit
- ab einem Alter von 70 Jahren
- wenn Leistungssport betrieben wird

Braucht man ärztliche Betreuung?

Formula-Diäten kann man in den meisten Fällen ohne ärztliche Betreuung durchführen, allerdings sind begleitende Untersuchungen bzw. Gespräche durchaus sinnvoll. Der Arzt kann Rat geben, was bei Schwindelerscheinungen oder Kopfschmerzen im Zusammenhang mit der Diät zu tun ist, oder er kann helfen, einen Ernährungsplan aufzustellen.

Ärztliche Betreuung bei Formula-Diäten ist allerdings nötig, wenn man Typ 2-Diabetes hat und der Blutzucker- und Insulinspiegel regelmäßig kontrolliert werden müssen. Auch bei starkem Übergewicht empfiehlt sich die Begleitung durch den Fachmann.

Erfolg mit der Formula-Diät?

Mit dem Formula-System dauerhaft abzunehmen ist möglich, aber sollte nicht als Selbstverständlichkeit gewertet werden. Denn die Eiweiß-Shakes sind keine Wundermittel, sondern können nur dann absolut effektiv wirken, wenn man sich bewusster ernährt und Bewegung in den Alltag einbaut. Wer abnehmen möchte, sollte sich also unabhängig vom Diätkonzept mit gesunder Ernährung und passenden Sportarten auseinandersetzen.

Bei Webseiten wie beispielsweise fitforfun.de, iShapely oder Wunderweib gibt es viele Tipps zu Diätplänen, Trainingsstilen und Co. Nachhaltig abnehmen klappt nicht von heute auf morgen - aber es ist auch kein Ding der Unmöglichkeit.

(vo)
Mehr von Aachener Zeitung