1. Leben
  2. Gesundheit

Wiesbaden: Erektionsstörungen können auf Herzerkrankung hindeuten

Wiesbaden : Erektionsstörungen können auf Herzerkrankung hindeuten

Leiden Männer unter Erektionsstörungen, kann das ein erstes Anzeichen für eine Herz-Kreislauf-Erkrankung oder Diabetes sein.

Darauf weist der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) in Wiesbaden hin. Durchblutungsstörungen betreffen demnach fast immer auch den Penis, der daher noch vor dem Auftreten direkter Herzprobleme eine Verengung der Herzkranzgefäße anzeigen könne. Aber auch Nierenschwäche, Hormonstörungen oder Diabetes ließen sich oft auf diese Weise erkennen. So sei die sogenannte erektile Dysfunktion bei 12 Prozent der Diabetiker das erste Krankheitssymptom.

Betroffene Männer sollten sich nicht scheuen, zum Arzt zu gehen, um eine körperliche Ursache der Probleme auszuschließen, rät der Männerarzt Prof. Frank-Michael Köhn aus München. Darüber hinaus helfe oft eine gesündere Lebensweise.

„Vor allem übergewichtige Männer können mit einer ausgewogenen Ernährung und mehr Bewegung etwas für ihre Manneskraft tun”, rät der Experte. Auch der Verzicht auf das Rauchen sei sinnvoll, da Nikotin allgemein die Durchblutung verschlechtert.