1. Leben
  2. Gesundheit

München: Drei-Tage-Fieber macht sich durch Ausschlag bemerkbar

München : Drei-Tage-Fieber macht sich durch Ausschlag bemerkbar

Das sogenannte Drei-Tage-Fieber gehört zu den weniger bekannten Kinderkrankheiten. Dabei macht fast jedes Kleinkind die Infektionskrankheit einmal durch: „Das Drei-Tage-Fieber ist häufig die erste Kinderkrankheit überhaupt”, sagt Thomas Fendel, Kinderarzt in München.

Nach meist drei Tage dauerndem hohen Fieber kommt es mit dem Temperaturabfall typischerweise zu einem flüchtigen Ausschlag auf Brust, Bauch und Rücken.

Eine Impfung gibt es nicht, genauso wenig existieren spezielle Mittel gegen die Krankheit. Man kann nur die Symptome behandeln, also fiebersenkende Mittel geben. Darüber hinaus sollten Eltern darauf achten, dass ihr erkrankter Nachwuchs viel trinkt, denn durch das Fieber verliert er eine Menge Flüssigkeit.

Obwohl das Drei-Tage-Fieber in der Regel komplikationslos abläuft, rät Fendel Eltern zu einem prophylaktischen Arztbesuch mit ihrem Kind. „Es gibt andere ernsthafte Erkrankungen, die mit hohem Fieber verbunden sind. Diese gilt es auszuschließen”, sagt der Münchner Mediziner.