Bonn: Deutsche Krebshilfe warnt vor falscher Ernährung bei Kindern

Bonn: Deutsche Krebshilfe warnt vor falscher Ernährung bei Kindern

Die Deutsche Kinderkrebshilfe hat Eltern aufgerufen, stärker auf einen gesunden Lebensstil ihrer Kinder zu achten.

Falsche Ernährung, zu wenig Bewegung und Übergewicht seien verantwortlich für 30 Prozent aller Krebserkrankungen in Deutschland, erklärte die Präsidentin Dagmar Schipanski am Mittwoch in Bonn aus Anlass des Welt-Krebstages am 4. Februar. Eltern sollten daher in ihrer gesunden Lebensweise Vorbild für die Kinder sein.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO steigen Übergewicht und Fettsucht international dramatisch an.

So seien mehr als eine Milliarde Menschen übergewichtig, 300 Millionen litten an schwerer Fettsucht. Die Deutsche Krebshilfe veröffentlicht zum Weltkrebstag Gesundheitstipps für Kinder und Jugendliche, etwa regelmäßiger Sport zu treiben, viel Obst und Gemüse zu essen, Wasser zu trinken sowie rauch- und alkoholfrei zu leben.

Mehr von Aachener Zeitung